SWC/SHM: 1 Meistertitel und 3 Vizemeistertitel für die Rotzlöffel

SWC/SHM: 1 Meistertitel und 3 Vizemeistertitel für die Rotzlöffel

Beim Schwarzwald-Cup 2017 und der jeweils anschließenden ausgetragenen Süddeutschen Hallenkartmeisterschaft für Kartteams sorgten unsere 3 Rotzlöffel Lena, Pirmin und Sebastian für insgesamt 9 Einzel- und 2 Team-Siege. Aus der insgesammt fetten Ausbäute resultierten beim Saisonfinale 1 Meistertitel für Pirmin und 3 Vizemeistertitel für Lena, Sebi und das Team. Während der Gesamtsieg von Pirmin bereits vor dem letzten Rennen feststand, musste bei den anderen Kategorien der finale Renntag vom 11.11. in Waldshut entscheiden.

Sebastian’s Fight mit Florian Röher

Sowohl bei Sebastian als auch bei Lena ging es noch um den Gesamtsieg. In der Gruppe B lieferte sich Sebi mit Florian Röher bereits im Zeitfahren ein Kopf an Kopf Rennen. Schliesslich setzte sich Florian hauchdünn durch und hatte dann auch im Rennen die besseren Karten. Sebi versuchte nochmals alles, doch es reichte nicht ganz. Der zweite Gesamtrang in der Meisterschaft durfte Sebi aber trotzdem mit Stolz feiern. Es war die Belohnung für eine ausgeglichene und starke Indoorkart-Saison.

Lena mit Demien punktegleich in der Gruppe C

In der Gruppe C, in welcher Lena an den Start ging, konnten sich vor dem Start des Finalrennens, neben Lena noch drei weitere Teilnehmer Chancen auf den Titel machen. Lena mobilisierte alle ihre Energie, fuhr auf P3 hinter Luis Marx und Gastfahrer Jonas Erlbacher und konnte den härtesten Konkurrenten Demien Hugenschmidt auf Distanz halten. Doch das reichte für den Moment noch nicht, virtuell waren Demien und Lena punktgleich, dank der höheren Anzahl Siege würde jedoch Demien zum Meister gekrönt. Doch plötzlich kam Moritz Theoboldt so richtig in Fahrt, holte Zehntel um Zehntel auf Demien auf und war knappe 3 Minuten vor Schluss dran. Käme er vorbei, würde Lena als Meisterin ausgerufen. Demien wehrte sich so gut es ging, doch Moritz machte Druck und attackierte Demien mehrfach, rutschte dabei einmal kurz weg und verlor wieder an Boden. Doch der Kämpfer aus Neckartenzlingen kam nochmals heran und lancierte 1,5 Runden vor Schluss die Finale Attacke. Hauchdünn konnte Demien Kontern und danach den 4.Rang ins Ziel retten, wodurch er bei Punktegleichheit doch noch zum Meister gekürt wurde. Wie bei Sebi, darf aber auch Lena auf den Vizemeistertitel sehr stolz sein, trat doch auch sie gegen äußerst hochstehende Konkurrenz an.

Rotzlöffel-Waldshut mit Hammer-Finale

Beim SHM-3-Stunden-Teamrennen ging es für die Rotzlöffel noch um das Podest. Der Titel war zwar bereits für „TWO & A HALF GIRL“ reserviert, doch bis zu Rang 2 und damit dem Vizetitel war noch alles möglich. In einem äußerst spannenden und animierten Rennen, gelang es denn den Rotzlöffeln mit Lena, Pirmin und Sebi auch tatsächlich, sich auf Kosten des Teams „New Kids“ noch auf den 2.Gesamtrang zu hieven. Dieser abschliessende tolle Team-Erfolg rundete die besonders spannende und erfolgreiche Rotzlöffel-Saison beim Schwarzwald-Cup und der Süddeutschen Hallenkartmeisterschaft optimal ab.

23632698_368502503600373_3342538405257229870_o

 

Schwarzwald-Cup / Süddeutsche Hallenkartmeisterschaft 2017

Lena Sebi Pirmin Rotzl.
Kat.C Kat.B Kat.A Team
11.03.2017 Waldshut 1 2 1 2
15.04.2017 Weil am Rhein 4 1 1 9
13.05.2017 Rottweil 1 5 4 3
10.06.2017 Weil am Rhein 5 4 2 7
15.07.2017 Neckartenzlingen 5 2 1 5
30.09.2017 Rottweil 3 2 4 3
21.10.2017 Neckartenzlingen 2 1 1 1
11.11.2017 Waldshut 2 2 1 1
GESAMTWERTUNG 2 2 1 2

 

Zweiter Rang des Teams Rotzlöffel-Waldshut zum Saisonauftakt

Nach der Qualifikation belegten das Rotzlöffel-Team den vierten Rang. Im Rennen ging es dann Schritt für Schritt nach vorne, bis ca. zur Rennhälfte gar die Führung übernommen werden konnte. Doch die Gegner blieben dran, so kam es mehrmals zum Führungswechsel. Bis zur letzten Ablösung blieben viert Teams nahe beisammen. Erst in den letzten 20 Minuten konnten sich mit dem Team New Kids (Christian Krause, Renato Basler und Cohen Dreher) und unseren drei Rotzlöffeln zwei Teams endgültig absetzen und machten den Sieg unter sich aus. Sebastian lieferte sich mit Christian einen harten Fight bis zur letzten Runde, doch an dem Haudegen aus Laufenburg, gab es heute kein Vorbeikommen mehr. So gewann schliesslich die „New Kids“ vor dem Team Rotzlöffel-Waldshut.

Abschlussfoto 11.03.17 SWC SHM Waldshut

 

Lena Merk holt sich souverän den Sieg der Gruppe C

Auch Lena startet erfolgreich in die Schwarzwald-Cup Saison 2017. Mit einem überlegenen Start-Ziel Sieg sichert sie sich die 40 Punkte für die Gesamtwertung. Lena siegt vor Jacob Erlbacher und Moritz Theoboldt. Damit standen heute alle 3 „Rotzlöffels“ auf dem Podest. So kann es weiter gehen. Nun folgt zum Abschluss des Tages noch das 3 Stunden Teamrennen, wo die Drei gleichzeitig antreten und dabei je 2x eine 30-Minuten Ablösung absolvieren müssen.

Siegerehrung SWC 11.03.17 Waldshut Gruppe C

Shortnews: Start-Ziel-Sieg für Pirmin beim ersten Schwarzwald-Cup Einsatz

Rotzlöffel-Fahrer Pirmin war vor dem ersten Rennen sehr aufgeregt, bestritt dann aber das Qualifying gewohnt ruhig, führte fast während den ganzen 15 Minuten, legte in den letzten Runden noch einen drauf und schnappte sich letztlich deutlich die Poleposition. Kurz nach dem Start, konnte sich der 11-jährige Schweizer leicht absetzen, während hinter im Chayenne Gantert und Malakai Lais sich bis zum Schluss einen harten Zweikampf um die erste Verfolgerposition lieferten. Pirmin siegte schliesslich vor Chayenne und Malakai.

Siegerehrung SWC 11.03.17 Waldshut Gruppe A

 

4 Siege, 1 Meister- und 2 Vizemeistertitel für Rotzlöffel-Cracks

4 Siege, 1 Meister- und 2 Vizemeistertitel für Rotzlöffel-Cracks

Beim Saisonfinale des Schwarzwald-Cup’s und der Süddeutschen Hallenkartmeisterschaft schafften es gleich alle 4 Rotzlöffels auf das Siegerpodest und auch bei den Meisterschaftswertungen setzte es tolle Erfolge ab.

Sieg & Titel für Pirmin
Pirmin stand als erster im Einsatz und er zeigte gleich schon im Zeitfahren das er sich viel vorgenommen hatte. Mit einem Vorsprung von fast 0,4 Sekunden dominierte er die Konkurrenz über eine Bahnrunde, vor den beiden stärksten Kontrahenten Joel Carleo und Jonas Uhlenrock. Im Rennen setzte sich Pirmin sofort vom Rest des Feldes ab und siegte schliesslich mit 15 Sekunden Vorsprung vor Joel Carleo. Damit sicherte sich Pirmin den Meistertitel mit dem hauchdünnen Vorsprung von 1 Punkt vor Joel und Jonas.
Ergebnisse und Gesamtwertung Kategorie A
af_01_a1890d4d51

Sebi siegt, Lena wird Vizemeister
In der Gruppe B waren die Rotzlöffels mit Lena und Sebi gleich doppelt vertreten. Sebi zeigte ein starkes Zeitfahren und ein noch souveräneres Rennen, welches im den Tagessieg vor Florian Pfeifer einbrachte. Lena bewies ihre gute Form mit dem 3.Rang. Beinahe hätte dies gar noch zum Meistertitel gereicht, doch Florian Röher, der hinter Lena auf den vierten Rang fuhr, verteidigte seine Gesamtführung mit 1 Punkt Vorsprung, während Lena natürlich auch auf den errungen Vizetitel sehr stolz sein darf. Sebastian (Sebi) verbesserte sich, dank seinem Sieg, in der Mweisterschaft um einen Rang und wurde Vierter.
Ergebnisse und Gesamtwertung Kategorie B
bf_02_dcd96fbfd3

Auch Silvan gewinnt
Silvan stand in der Gruppe E im Einsatz und er machte es gleich wie Pirmin und Sebi, siegte im Zeitfahren und landete im Rennen einen klaren Start-Ziel-Sieg. In der Meisterschaft belegte Silvan den 4. Gesamtrang.
Ergebnisse und Gesamtwertung Kategorie E
ef_02_d96cef8383

Tagessieg und Vizetitel für Rotzlöffel-Waldshut
Zum Abschluss des Renntages stand das 3-Stunden Teamrennen um die Süddeutsche Hallenkartmeisterschaft an. Silvan, Lena, Sebi und Pirmin planten den Angriff auf den Meistertitel. Zwar lagen sie vor dem Rennen in der Gesamtwertung zwei Punkte hinter Kart&Fun1 aus Neckartenzlingen und diese gelten auf jeder Bahn als „saustark“. Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und so begab sich das Team auf die selbst gesetzte Mission. Diese hiess; Den Tagessieg sichern und dann darauf hoffen, dass sich noch ein anderes Meisterschaftsteam vor den pfeilschnellen Neckartenzlingern klassieren kann. Nach dem Qualifiying sah das gar nicht so schlecht aus, die Rotzlöffels schnappten sich die Poleposition, während Kart&Fun1 „erst“ auf Startplatz 7 zu finden war.
Im Rennen legte Silvan in seinem Stint eine gute Basis. Pirmin, Sebi und Lena fuhren ebenfalls stark und liessen während dem ganzen Rennen keine Zweifel über den Tagessieg aufkommen. Dahinter aber fightete sich Kart&Fun1 Position um Position nach vorne und schaffte es schliesslich auf den zweiten Rang, welcher ihnen letztendlich verdient den Meistertitel einbrachte. Auch hier entschied, wie schon in den Kategorien von Pirmin und Lena nur ein einziger Punkt über Meister- und Vizemeistertitel.
Ergebnisse und Gesamtwertung SHM

team-rotzloeffel-waldshut-swc16

4 Tagessiege, 1 Meistertitel & 2 Vizemeistertitel, das darf sich doch sehen lassen 🙂
Herzliche Gratulation an Silvan, Lena, Sebi & Pirmin, sowie natürlich auch allen anderen Teilnehmern. Ein grosses Dankeschön auch an die Ausrichter und Helfer, die diese tolle Rennserie überhaupt ermöglichen.

29.Oktober: Grosses Schwarzwald-Cup & SHM Finale in Waldshut

finale-waldshut-andyAm 29.Oktober steigt auf der Kartbahn-Waldshut das grosse Finale des Schwarzwald-Cup’s und der Süddeutschen Hallenkart-Meisterschaft. Für Silvan, Sebastian, Lena und Pirmin geht es dabei nicht nur im Team-Rennen um den Meistertitel, sondern auch um Podestplätze in den entsprechenden Kategorien.

Als Erster steigt in der Kategorie A mit dem 11-jährigen Pirmin Zimmerli unser Jüngster in den Ring. Der letztjährige Rookie-Meister hat sich mit dem Sieg in Weil am Rhein zurück gekämpft und liegt derzeit, bei berücksichtigtem Streichresultat, gemeinsam mit dem Neckartenzlinger Joel Carleo (13) punktegleich an der Spitze. Neben Pirmin und Joel, haben in der Kategorie aber auch noch Jonas Uhlenbrock (13/Rottweil) und der für Weil am Rhein startende Franzose Demien Hugenschmidt (13) Chancen zum Meistertitel. Es wird extrem spannend, zumal seine Gegner, insbesondere Joel, in den letzten Trainings saustark unterwegs waren.

Gleich nach das nächste potenzielle Hitchkock-Race. In der Gruppe B kämpft Lena Merk (14) im den Titel. Ihr ärgster Gegner, der gleichaltrige Florian Röher (Rottweil), geht mit 2 Punkten Vorsprung ins Rennen. Lena muss daher auf fremde Hilfe hoffen. In der ausgeglichenen Gruppe ist aber alles möglich. Wir lassen uns überraschen.

In der selben Kategorie kämpft Sebsatian Häfeli (15) um den 4.Rang. Sebi liegt derzeit 2 Punkte hinter Moritz Theoboldt, der den 4.Rang innehat. Bestätigt Sebi seine starken Trainingsleistungen, so liegt für ihn durchaus ein starkes Finale und die Verbesserung in der Gesamtwertung drin.

Unser „Grosser“, Silvan Tomasi, fehlte leider bei zwei Rennen, weshalb er nicht mehr um den Titel fahren kann. Am Ende dürfte für ihn aber trotzdem der gute 4.Gesamtrang herausschauen.

In der Teammeisterschaft der Süddeutschen Hallenkart-Meisterschaft geht es für uns noch einmal um Alles. Nach dem schwierigen Rennen in Weil am Rhein, bei dem wir die Gesamtführung an Kart&Fun1 abgeben mussten, wollen wir noch einmal voll angreifen um doch noch den Titel nach Waldshut zu holen. Das wird aber nicht einfach, denn sollten wir das Finalrennen tatsächlich gewinnen können, dürfte Kart&Fun1 nicht besser als Dritter werden. Bei der Topform, den dieses Team zuletzt austrahlte, werden sie schwer zu bezwingen sein. Das hindert uns aber nicht daran, noch einmal alles zu versuchen und für ein besonders spannendes Rennen zu sorgen.

Das Finale mit der Meisterfeier wird umrahmt von leckerem Thai-Buffet und ab 22 Uhr mit dem DJ-Partylöwen „Andy Voice“!

Für jeden ist etwas dabei. Komm und erlebe einen spektakulären Kartrenntag auf der Indoor-Kartbahn von Waldshut.